Wir trauern mit den Menschen in Norwegen

Internationales

Mit Entsetzen, Wut und tief erschüttert verfolgen wir eichsfelder Jungsozialisten seit Freitag die Nachrichten von den abscheulichen Doppelanschlägen in Oslo und Utøya. Die Brutalität und der Hass mit welcher die Taten begangen wurden gehen über unsere Vorstellungskraft hinaus.

Die Tatsache, dass der rechtsextreme Täter auch mehr als 80 junge Menschen tötete, die sich in unserer norwegischen Schwesterorganisation AUF engagierten, macht uns besonders betroffen.
„Der feige Anschlag galt nicht allein den Menschen, er galt auch der Vision einer offeneren, gerechteren und solidarischeren Gesellschaft, für die unsere norwegischen Genossinnen und Genossen, wie auch wir Jusos, kämpfen!“ so Christian Sander (Sprecher). „Unser Gedanken und Herzen sind bei den Opfern und Angehörigen.“