Jusos Eichsfeld begrüßen BVerfG-Urteil

Gleichstellung

Die Jusos Eichsfeld begrüßen das aktuelle Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zur Verbesserung der Rechte von homosexuellen Menschen in eingetragenen Partnerschaften. Diese dürfen künftig ein von ihrem Partner zuvor angenommenes Kind adoptieren.

„Wir freuen uns über Entscheidung des Bundeverfassungsgerichtes sehr. Es ist ein weiterer Schritt zur Gleichstellung Homosexueller Menschen“ so Magdalena Heinevetter Sprecherin der Eichsfelder Jungsozialisten. Auch im Interesse des Kindeswohls habe dieses Urteil eine starke Signalwirkung. Der nächste Schritt sei nun ein generelles Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Eltern wie sie erst vor kurzem in Frankreich beschlossen wurde.

Kritische Worte fand Heinevetter dagegen für die schwarz-gelbe Bundesregierung. „Wieder einmal hat sich gezeigt, dass ein Familienpolitik der CDU den Lebensrealitäten der heutigen Gesellschaft meilenweit hinterher hinkt.“ Die Bunderegierung sei nun in der Pflicht die Ungleichbehandlung gleichgeschlechtlicher Eltern schnellstmöglich zu beenden.