Kreismitgliederversammlung der Jusos Eichsfeld

Allgemein

Am Samstag den 21.12.2013 fanden sich die Mitglieder der Jusos Eichsfeld in der Villa Lampe zu ihrer jährlichen Kreismitgliedervollversammlung zusammen. Gemeinsam mit Gästen aus anderen Kreisverbänden und der Eichsfelder SPD zog der SPD- Nachwuchs eine Bilanz des vergangenen Jahres und wählte einen neuen Sprecher_innenrat.

Der Vorstand bestehend aus Magdalena Heinevetter, Christian Sander und Ricardo Lerch und Johannes Wehr wurde dabei in ihrer Funktion als gleichberechtigte Sprecher bestätigt. Magdalena Heinevetter wurde außerdem von der Kreismitgliederversammlung zur Delegierten für die Landeskonferenz – dem höchsten beschlussfassenden Gremium, der Jusos Thüringen – gewählt. Heiner Hörmann wird wieder im Landesauschuss des Thüringer Jusos vertreten sein.

Im Mittelpunkt der Diskussion stand das Ergebnis der Mitgliederbefragung zur Regierungsbeteiligung im Bund. Angesichts jüngster Äußerungen aus der CDU übten die Jusos Kritik am neuen Koalitionspartner. „Die Tinte unter dem Koalitionsvertrag ist kaum getrocknet, während die Union schon den darin vereinbarten Mindestlohn torpediert. Ein solches Verhalten ist inakzeptabel“ erklärt Ricardo Lerch. „Die Union ist gut beraten den Wahlkampfmodus auszuschalten und sich endlich zu disziplinieren, wenn ihr wirklich soviel an der Verantwortung für dieses Land liegt, wie sie während der Koalitionsgespräche beteuert hat.“ so Lerch abschließend.